Unser Praktikum trotz Corona - Ein Bericht von Zoe und Luk


Jedes Jahr bietet der TSV Schwarzenbek Praktikanten die Möglichkeit hinter die Kulissen eines Sportvereins zu blicken. Schon 2020 sahen die Praktika anders aus, als in den Jahren zuvor. Es finden kaum Sportstunden statt, der Praxisanteil ist also entsprechend klein. In den letzten beiden Wochen waren Zoe und Luk zu Gast in der Geschäftsstelle des TSV und haben ihre Eindrücke in einem kurzen Praktikumsbericht festgehalten.

Hallo, wir sind Luk  und Zoe. Wir sind beide 13 Jahre alt und haben unser zweiwöchiges Praktikum vom 08.03-19.03.2021 beim TSV Schwarzenbek absolviert.

 

Hallo Ihr beiden, wir freuen uns dass Ihr da seid! Warum habt Ihr euch für ein Praktikum beim TSV Schwarzenbek entschieden?

 

Wir haben uns beim TSV beworben, da uns der Umgang mit Kindern sehr viel Spaß macht. Außerdem interessiert uns wie man Events organisiert und wie ein Sportverein geführt wird. Wir interessieren uns seit wir denken können für Sport, auch das ist ein weiterer Punkt für unsere Praktikumswahl beim Turn- und Sportverein Schwarzenbek.

 

Welche Aufgaben habt ihr in Eurem Praktikum übernommen?

 

Wir haben zu Fragen zum TSV recherchiert. Am nächsten Tag haben wir unsere Ergebnisse präsentiert, haben das Postfach entleert und Geburtstagskarten für Mitglieder angefertigt. Eine weitere Aufgabe war die Planung einer Sportstunde auf Abstand für Kinder. Diese haben wir dann am nächsten Tag präsentiert und konnten sogar bei der Umsetzung in der Sporthalle unterstützen. Außerdem haben wir eine Online-Anmeldung zu Sportstunden eingestellt, haben die Schaukästen aktualisiert und die Abstandsmarkierungen in den Sporthallen an der Buschkoppel angebracht. 

 

Was hat euch am Praktikum am meisten Spaß gemacht?

 

Zoe: Mir hat die Stundenplanung am meisten Spaß gemacht und dass wir diese auch in die Tat umsetzen durften. Außerdem fand Ich die Aktivitäten im Freien auch sehr gut.

 

Luk: Ich fand die Recherche über die Ausbildungswege zum Trainer und Sportmanager am Besten. Mir hat die Hallenvorbereitung für den Sportrestart, sowie die sportlichen Aktivitäten mit den Kindern ebenfalls gut gefallen.

 

Wie findet Ihr das Praktikum, trotz Corona?

 

Luk: Das Praktikum hat mir trotz Corona sehr gut gefallen, da der TSV  trotz der schweren Zeit das Beste aus der Krise macht. Außerdem finde ich die Lösung gut, dass wir viel im Homeoffice gearbeitet und Projekte bearbeitet haben.

 

Zoe: Trotz Corona hat mir das Praktikum ebenfalls sehr gut gefallen, da Aufgaben wie z.B. die Stundenplanung auf Abstand oder das Vorbereiten der Halle für den Restart besondere Aufgaben, in einer besonderen Zeit sind. Diese Erfahrungen in der aktuellen Krise, bleiben sicherlich im Gedächtnis. 

 

Was wäre die Alternative gewesen, wenn das Praktikum auf Grund von Corona abgesagt worden wäre?

 

Wir hätten einen Ordner mit Aufgaben von der Schule bekommen, wir hätten weiterhin Homeschooling gehabt. Außerdem hätten wir einen Vortrag zur Bildungsmesse machen müssen und wir hätten einen Workshop gehabt. Wir sind also sehr froh, dass wir unser Praktikum beim TSV trotz der Einschränkungen absolvieren durften.

 

Vielen Dank Euch beiden für die Einblicke und die hervorragende Arbeit in den letzten Wochen. Viel Erfolg für das restliche Schuljahr und vor allem: Bleibt gesund.

 

Vielen Dank, wir wünschen dem TSV ebenfalls alles Gute! 
Zoe Plehn und Luk Neumann