Die besten Vereine Deutschlands: TSV mit kleinem Stern des Sports in gold ausgezeichnet


BVR / DOSB / picture alliance
BVR / DOSB / picture alliance

Als einer von 17 Sportvereinen ging der TSV Schwarzenbek als Landessieger ins Rennen um den großen goldenen Stern des Sports. Am Montag und Dienstag hat der DOSB, gemeinsam mit den Volksbanken und Raiffeinsenbanken, zu der Preisverleihung und den Feierlichkeiten rund um den größten Breitensportpreis Deutschlands nach Berlin eingeladen. 

 

Auf der Vorabendveranstaltung wurden Persönlichkeiten im Sport ausgezeichnet und ein Publikumspreis an Luca Biwer für das Projekt „Lucas Bewegung“ vergeben. Am Dienstagmorgen kam es dann zum Highlight der Feierlichkeiten, die Preisübergabe durch Bundeskanzlerin Angela Merkel. Als „die besten 17 Sportvereine Deutschlands“ stellte Moderator Sven Voß die Landessieger der Bundesländer vor und ein größeres Kompliment kann man für seine Vereinsarbeit kaum bekommen. Dieses Lob möchten wir an alle Übungsleiter, Ehrenamtler, Partner und Unterstützer des TSV Schwarzenbek weitergeben, denn Ihr macht aus #werwirsind.

 

Die Berlinfahrer des TSV Schwarzenbek (v. l. Peter Stimper, Hannah Lichtenberg, Rainer Mucha, Ulrike Schip, Mareike Busch, Florian Leibold, Thomas Schmidt und Meike Oldörp
Die Berlinfahrer des TSV Schwarzenbek (v. l. Peter Stimper, Hannah Lichtenberg, Rainer Mucha, Ulrike Schip, Mareike Busch, Florian Leibold, Thomas Schmidt und Meike Oldörp

Für den TSV Schwarzenbek hat es am Ende nicht für eine Platzierung unter den besten drei Vereinen gereicht. Trotzdem wurden wir von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einem goldenen Stern des Sports ausgezeichnet und nehmen einen Scheck über 1000,00 € mit nach Hause in die Buschkoppel. Wir gratulieren an dieser Stelle den Siegern der Sterne des Sports 2019: Pfeffersport e. V., die sich für Inklusion in Berlin einsetzen und sich mit einem hervorragenden Projekt den 1. Platz verdient haben. Herzlichen Glückwunsch!

 

Am Dienstagabend bereitete der NDR den Berlinfahrern des TSV einen großartigen Empfang. Bereits um 18:00 Uhr waren Mareike Busch und Florian Leibold im TV zu sehen, eher es um 19:30 Uhr ebenfalls eine Live-Schalte ins Schleswig-Holstein-Magazin gab. Auch andere Medien haben über unseren Erfolg berichtet, ob im Radio, in den Zeitungen oder den sozialen Medien. Vielen Dank an alle Pressevertreter und vor allem dem NDR für die tolle Berichterstattung.

 

Wir bedanken uns bei unseren Partnern der Raiffeisenbank Büchen - Crivitz - Hagenow - Plate und allen Förderern des Sports, die uns im Vereinsalltag und bei vielen Projekten unterstützen. Danke, dass wir uns auf Euch verlassen können. Ein großes Dankeschön geht auch an unsere Sportler, Mitglieder, unsere Ehrenamtler, Übungsleiter und die Mitarbeiter des TSV Schwarzenbek. 

 

#werwirsind


Quelle: Lübecker Nachrichten vom 22.01.2020
Quelle: Lübecker Nachrichten vom 22.01.2020
Quelle: Bergedorfer Zeitung vom 22.01.2020
Quelle: Bergedorfer Zeitung vom 22.01.2020


Zu den Beiträgen im NDR-Fernsehen: 

 

Schleswig-Holstein um 18:00 Uhr

https://www.ardmediathek.de/ndr/player/Y3JpZDovL25kci5kZS9jNzQzZGNiMy04NWEwLTRhZjQtYjA4OC0wOTVjNzE4MmQwZjc?devicetype=pc&embedded=true%2F

 

Schleswig-Holstein-Magazin um 19:30 Uhr

https://www.ardmediathek.de/ndr/player/Y3JpZDovL25kci5kZS81NjE1ZGJjYi1hMTdlLTQ2MzAtYjU3Yy1jZTk2ODgyMGY3OWE?devicetype=pc&embedded=true%2F