Freiwilliges soziales Jahr im TSV Schwarzenbek


Mats Dose heißt der neue FSJler des TSV Schwarzenbek. Mats hat seinen Dienst am 01. August begonnen und schon in den ersten Wochen bewiesen, dass es viel Wert ist, wenn neue Mitarbeiter den Verein so gut kennen wie er es tut. Mats ist schon lange Mitglied des TSV und brennt für seinen Sport Floorball. Schon als Schüler war Mats immer Mal wieder als Praktikant oder für soziale Tage in der Geschäftsstelle zu Gast. Seit August gehört er fest zum Team.

FSJler 2020/2021 Mats Dose
FSJler 2020/2021 Mats Dose

Moin Mats, stell dich doch mal kurz vor.

 

Mats: Moin, ich heiße Mats Dose und bin 18 Jahre alt. Seit dem 01.08. absolviere ich ein freiwilliges soziales Jahr beim TSV Schwarzenbek.

 

In deinen ersten Wochen haben wir bereits gemerkt was für einen Tatendrang du mitbringst und dass Du Dich auf das Jahr freust. Warum FSJ und warum beim TSV?

 

Mats: Der TSV ist bei mir direkt mit der Freude am Sport verbunden. Ich bin hier schon Mitglied seit dem ich ganz klein bin. Und hier habe ich auch angefangen regelmäßig Sport zu treiben. Der Verein hat mich zum Sport, meiner heutigen großen Leidenschaft, geführt. 

 

In meiner Schulzeit habe ich schon öfters in der Geschäftsstelle den FSJ-lern über die Schulter geschaut. Außerdem konnte ich anlässlich von Praktika oder sozialen Tagen schon mehrmals deren Alltag von innen erleben. Dabei hat mich vor allem die Abwechslung gereizt, die es zwischen Bürotätigkeit und Sportpraxis gibt und die einem einen sehr guten Überblick verschafft was in so einem Verein täglich getan werden muss.

 

Was erhoffst du dir von dem Jahr?

 

Mats: Die eben angesprochene Abwechslung ist mir persönlich wichtig. Ich hoffe darauf, sowohl was Verwaltung aber auch das Übungsleiterdasein angeht, etwas Neues zu lernen. Ich bin zuversichtlich, dass ich in diesem Jahr so einige Fähigkeiten erwerben kann, die mir auch im späteren Job von nutzen sein können.

 

Apropos späterer Job. Weißt du schon in welche Richtung es nach dem Jahr gehen soll?

 

Mats: Im Moment kann ich mir ein Sportstudium auf Lehramt gut vorstellen. Ich hoffe aber darauf in diesem Jahr weitere Anregungen für Berufe im Sport zu bekommen. Eins ist aber klar: Ich werde im Sport arbeiten!

Lieber Mats, wir wünschen Dir ein aufregendes Jahr und dass Du viele Erfahrungen sammelst und das Jahr beim TSV zu deinen Vorstellungen passt. Wir sind froh Dich mit an Bord zu haben!